Kinderhaus Dominino

Dominiño ist ein soziales Hilfswerk für benachteiligte Kinder, welches in den Bateyes von San Luis/Dominikanische Republik  2011 von Tabea Thomaschke gegründet wurde.

Bateyes sind Lager, die für haitianische Gastarbeiter errichtet wurden, die auf Zuckerrohrplantagen in der Dominikanischen Republik arbeiteten. Die Zuckerrohrplantagen gibt es in San Luis nicht mehr, doch die Gastarbeiter blieben, in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Ihre Familien haben sie längst zu sich geholt. Zusammen kämpfen sie tagtäglich gegen die Armut. Um für einen Hungerslohn arbeiten zu gehen, sind sie von morgens bis abends unterwegs. Die Kinder sind dann oftmals auf sich allein gestellt. Ältere Geschwister übernehmen die Verantwortung für die Jüngeren, was zur Folge hat, dass sie nicht regelmäßig zur Schule gehen können.

In der Vorschule von Dominiño haben Mädchen und Jungen die Möglichkeit unbeschwerte Stunden zu genießen, während die Eltern ihrer Arbeit nachgehen. Sie erhalten eine ausgewogene Mahlzeit und dürfen bei zahlreichen Lern- und Freizeitangeboten einfach Kind sein. Als Volontär habt Ihr die Möglichkeit beim gemeinsamen singen, tanzen, basteln und musizieren die Kinder spielerisch auf die Schule vorzubereiten.

Möchtet Ihr mehr erfahren zum Projekt. Dann schreibt uns doch eine E-Mail.

helpingvolunteer@hotmail.com

Oder tretet direkt in Kontakt mit Dominiño.

www.dominiño.de

 

 

Comments are closed.